Leonardo da Vinci – 500 Jahre nach seinem Tod unvergessen

Leonardo da Vinci – 500 Jahre nach seinem Tod unvergessen

Am 15. April 1452 wurde er in Vinci in der Toscana als unehelicher Sohn des Notars Piero da Vinci und der Magd Caterina geboren. Sein Vater nahm ihn als leiblichen Sohn an und so lebte Leonardo ab 1457 in Florenz in der Familie seines Vaters. Schon früh interessierte er sich für Musik, Zeichnen und Modellieren. Mit 17 Jahren kam er in die Werkstatt des Andrea del Verocchio, einer der bedeutendsten Bildhauer und Maler seiner Zeit in Florenz. Zu seinen Mitschülern…

Weiterlesen Weiterlesen

19 Jahre Partnerschaft Hildesheim – Pavia

19 Jahre Partnerschaft Hildesheim – Pavia

Oltrepò heißt die Landschaft, die südlich der Hildesheimer Partnerstadt Pavia in der Lombardei liegt. Das heißt „auf der anderen Seite des Po“, denn die Landschaft wird durch Italiens größten Strom von der am Ticino gelegenen Partnerstadt getrennt. Einblicke in Kultur, Geschichte, Natur und Gastronomie dieser Region bekamen die 120 Besucher einer Veranstaltung der Städtepartnerschaft Arbeitskreis Pavia im Hildesheimer Rathaus. Stellvertretender Vorsitzender der Deutsch-Italienischen Gesellschaft, Cavaliere Enzo Iacovozzi, führte die Gäste durch einen Abend, der auch auf das bevorstehende 20-jährige Bestehen…

Weiterlesen Weiterlesen

Vortrag von Marco Politi am 8. November 2019

Vortrag von Marco Politi am 8. November 2019

Vor den großen Ferien möchten wir noch besonders auf einen Vortrag hinweisen, der am Freitag, den 8. November 2019, in der Dombibliothek, Domhof 30, um 18.15 Uhr stattfindet. Der Vatikankenner Marco Politi wird sprechen zum Thema: Papst Franziskus: Prophet in Zeiten der Krise. Der Vortrag ist ein Gemeinschaftsprojekt der Katholischen Erwachsenenbildung und der DIGHi in Kooperation mit dem Museumsverein, den „Europagesprächen“ des Instituts für Geschichte, dem Institut für Kath. Theologie der Universität Hildesheim sowie dem Verein für Geschichte und Kunst…

Weiterlesen Weiterlesen

Lyrikecke

Lyrikecke

Lärm Daß alle Welt so reiselustig, Wird zum Probleme der Akustik. Wenn auch des Menschen Trachten groß, Ihn durchzuführen reibungslos, Ist der Verkehr doch, als Bewegung Nur Reibung und drum Lärm-Erregung. Des Südens Lärm scholl unermüdlich – Doch – welche Wohltat: er war südlich! Die Esel schrieen und die Treiber, Die Händler, Bettler, Kinder, Weiber, Man zog mit Quietschen und mit Knarren Im Morgengrauen los mit Karren. Und an Orchestrion-Musiken Konnt man sich Tag und Nacht erquicken. Hats auch nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Frutta e verdura – un mercato in un mercato

Frutta e verdura – un mercato in un mercato

Seit ein paar Monaten bringt ein kleiner sizilianischer Markt mit frischem Obst und Gemüse aus einem Anbaugebiet zwischen Siracusa und Catania fast zu Füßen des Ätnas süditalienisches Flair in das Markttreiben auf dem Neustädter Markt. Blutorangen, für hiesige Verhältnisse überdimensional große Auberginen, Zucchini, Paprikaschoten, Zitronen, die mit ihrem Blattgrün noch die frische Pflückung erahnen lassen, und die cedri, die manch einer vielleicht zum ersten Mal sieht. Dahinter verbirgt sich die Idee einer schon zum zweiten Mal aus-gewanderten sizilianischen Familie, die…

Weiterlesen Weiterlesen

Neues Mitglied mit Sonderangebot

Neues Mitglied mit Sonderangebot

Burkart Aickele bietet Kunstkurse an Wir haben eine gute Nachricht: Burkart Aickele ist wieder Mitglied in der DIGHi. Viele kennen ihn sicherlich bereits. Er ist ein in Hildesheim und weit über unsere Region hinaus bekannter freischaffender Künstler, der unter anderem interessante, farbenfrohe und manchmal auch provozierende Bilder malt. Außerdem hat er vor vielen Jahren bei der Gründung unserer Gesellschaft das Vereinslogo entwickelt und der DIGHi geschenkt. Und jetzt macht er den DIG-Mitgliedern und ihren Freunden ein exklusives Angebot: Nach Terminabsprache…

Weiterlesen Weiterlesen

Piccolo Sicilia – Eine Buchvorstellung

Piccolo Sicilia – Eine Buchvorstellung

Einige von Ihnen kennen vielleicht den Roman „Bella Germania“ oder haben die Verfilmung des Buches kürzlich als Mehrteiler im ZDF gesehen. Mir hat beides sehr gut gefallen, Buch und auch der Film. Der Autor Daniel Speck hat nun einen weiteren Roman mit dem Titel „Piccola Sicilia“ veröffentlicht, der im Herbst des letzten Jahres erschienen ist. Mit Piccola Sicilia ist das italienische Viertel der tunesischen Hauptstadt Tunis gemeint. Heute würde man es vielleicht „Little Italy“ nennen. Denn schließlich beträgt die Entfernung…

Weiterlesen Weiterlesen

Römische Legionen in Hannover-Wilkenburg? Wir wollen mehr wissen!

Römische Legionen in Hannover-Wilkenburg? Wir wollen mehr wissen!

Es war schon eine kleine Sensation, als vor gut drei Jahren Repräsentanten des Nds. Landesamtes für Denkmalpflege kleinlaut einräumen mussten, dass Hobby-Luftbild-Archäologen ein vermeintliches römisches Legionslager (30 Hektar groß, 500 x 600 m) mit seinen typisch abgerundeten Eckbegrenzungen identifiziert hatten. Probegrabungen bestätigten die Vermutungen. Es wäre das einzige bekannte nicht überbaute Marschlager nördlich des Limes und zugleich das nördlichste in Deutschland – und außerordentlich fundreich. Bisher schenkte man den Schriftquellen (insbes. Velleius Paterculus 2,104) keinen Glauben, dass ein sog. ‚bellum…

Weiterlesen Weiterlesen

Kochen am 08.12.2018 in der katholischen Familienbildungsstätte

Kochen am 08.12.2018 in der katholischen Familienbildungsstätte

Unser Koch, Andrea Bargellini, hatte wieder ein köstliches 4-Gang-Menü zusammengestellt und wir freuten uns schon während der Rezeptbesprechung auf den späteren Genuss. Für eine Besonderheit dieser Kochveranstaltung sorgte Enzo Iacovozzi; er hatte Dr. Daniela Cellai, Sommelière und Dozentin aus Hannover, eingeladen. Sie berichtete über die zwei Weine, die uns kredenzt wurden: 1. Der wunderbar mundende Weißwein RIBONA (zwei Mal gut), angebaut von der Familie Saputi in den Marken bei Colmurano (Nähe Macerata und Ancona). Hier werden seit Ende des 18….

Weiterlesen Weiterlesen

Abschied von Professor Heinz-Wilhelm Alten

Abschied von Professor Heinz-Wilhelm Alten

Im Januar mussten wir Abschied nehmen von unserem langjährigen Mitglied Professor Heinz-Wilhelm Alten. Als Mathematiker und erster Rektor der Wissenschaftlichen Hochschule Hildesheim setzte er sich u. a. für den neuen Studiengang Informatik ein. Neben seinen Verdiensten um die spätere Universität Hildesheim galt seine Liebe dem Reisen. Von seinen meist mit der Bahn unternommenen Studienfahrten brachte er viele Dias mit, daraus entstanden spannende Vorträge auch für die Mitglieder und Freunde der DIGHi. Wir denken gern an einen interessanten Erzähler und interessierten…

Weiterlesen Weiterlesen