Veranstaltungen: Reisen

Veranstaltungen: Reisen

Unsere kommenden Veranstaltungen (Kategorie Reisen):

(Hinweis: TBA)

Besuch im Winckelmann-Museum Stendal

Datum: 18. April 2020

Uhrzeit: 7,40 bis 17,51

Ort: Ab Hauptbahnhof Hildesheim

Reisen

In Ergänzung des Vortrags
„ROMAM VIDI. AUF WINCKELMANNS SPUREN NACH BELLA ITALIA“
Klaus-W. Haupt, Spremberg
Donnerstag, 26. März 2020 19,30
Riedelsaal der VHS, Pfaffenstieg 4

unternimmt die DIG Hildesheim einen
Besuch im Winckelmann- Museum Stendal
Samstag, 18. April mit dem „Quer durchs Land Ticket“ der Bahn

Treffpunkt Eingangshalle Hildesheim Hauptbahnhof 7,40 Uhr
Abfahrt Hildesheim HBF 7,55 mit ENO, Umsteigen in Wolfsburg, Ankunft Stendal 9,51Uhr,
ca. 25 Min (1,7 Km) Fußweg (alternativ Taxi)

Führungsbeginn 10,30

Nachmittags Stadtführung durch die Altstadt

Rückfahrt ab Stendal 15,55, Umsteigen in Wolfsburg, Ankunft Hildesheim HBF 17,51
Kosten für Fahrt, Eintritt und Führungen 35,00 € für Mitglieder, Nichtmitglieder 40 €
Wer nicht mit der Bahn in der Gruppe mitfahren möchte, kann auch individuell anreisen, dann ermäßigt sich der Preis um 20€
Anmeldung mit dem unten stehenden Abschnitt bei Dr. Vogel bei den Veranstaltungen oder Tel. 86661, Fax 032223798972, Email chr.vogel@dig-hildesheim.de und gleichzeitiger Bezahlung bar bei den Veranstaltungen oder Überweisung auf mein Konto IBAN: DE14200100200130638208, BIC: PBNKDEFF

Auszug aus der Website des Museums:

„Das Museum in der Geburtsstadt Winckelmanns widmet sich dem Leben und Werk des Gelehrten. Es wurde 1955 an der Stelle seines Geburtshauses eröffnet. Innerhalb von gut 60 Jahren, insbesondere aber seit dem Jahr 2000, als die Winckelmann-Gesellschaft die Trägerschaft des Museums übernommen hat, wurde das Areal sukzessive durch Einbeziehung anliegender Gebäude und Flächen erweitert. Anlässlich der Winckelmann-Jubiläen 2017/2018 erfolgte eine umfassende bauliche Neugestaltung des Museumsquartiers. Ein Neubau entstand, der den Altbauten vorgeblendet ist und diese sinnvoll verbindet.
In ihm befindet sich ein modernes Foyer mit Museumsshop und Café-Ecke. In seinem Obergeschoß hat die Bibliothek der Winckelmann-Gesellschaft ihren Sitz. Die Obergeschosse des weitgehend barrierefreien Museums werden nun durch einen Aufzug erschlossen.
Die ständige Ausstellung im Erdgeschoss des Museums thematisiert das Leben und Werk Winckelmanns. Am 8. Juni 1768 wurde er in einem Hotelzimmer in Triest Opfer eines grausamen Mordes. Die Ausstellung nimmt dieses Ereignis zum dramaturgischen Ausgangspunkt und verfolgt – wie in einer Rückblende – den ungewöhnlichen Lebensweg von Johann Joachim Winckelmann: seine Herkunft als armer Schustersohn in Stendal, seinen teils dornenreichen Bildungsweg, seine Anstellungen in Seehausen und im sächsischen Nöthnitz und seine richtungsweisende Stippvisite in Dresden, schließlich sein Leben und Wirken in Rom und in anderen Orten Italiens sowie seinen Ruhm in Europa. Innerhalb der biographischen Stationen wird zugleich Winckelmanns wissenschaftlicher Werdegang geschildert, als „Highlights“ in den Räumen werden seine Werke präsentiert.
Die neue Ausstellung wurde um zahlreiche Schaustücke erweitert und zeigt antike Originalwerke, Abgüsse nach denselben, historische Bücher, Druckgrafik, Gemälde etc. Höhepunkt bildet eine Anmutung des Belvedere-Hofs im Vatikan, wo nun erstmals in Stendal alle drei berühmten und von Winckelmann hymnisch beschriebenen Statuen – die Laokoongruppe, der Torso und der Apoll von Belvedere – als Gipsabgüsse gemeinsam in Originalgröße zu bewundern sind. Eine Attraktion für Jung und Alt ist das größte Trojanische Pferd der Welt im Museumsgarten“.

 

Reise ins Piemont 2020

Startdatum: 3. Oktober 2020

Enddatum: 8. Oktober 2020

Ort: Piemont

Reisen

Unsere Schwestergesellschaft, die DIKG Braunschweig, plant vom 3. bis 8.10.2020 eine Reise in das Piemont und ist gern bereit, einigen Interessenten aus Hildesheim Plätze zu reservieren, denn es müssen mindestens 22 Personen teilnehmen. Die Präsidentin der DIKG, Beate Nagel, schreibt dazu: „Wir werden in einem Hotel in Barolo unseren Standort haben; Ausflüge führen uns u.a. nach Saluzzo, Staffarda und Manta, wir werden die Langhe erkunden, das Turiner Grabtuch und andere Sehenswürdigkeiten Turins besuchen und auf Trüffelsuche nach Alba fahren, spumante in Asti trinken können und zu einer Roero-degustazione  einkehren. Organisiert und durchgeführt wird die Reise von einem Münchner Reiseunternehmen (Flug nach/von Mailand, Fahrt im Reisebus vor Ort), das uns wärmstens von unserer Schwestergesellschaft in Lübeck empfohlen wurde. Die Reiseleiterin ist Kunsthistorikerin und in Italien äußerst bewandert.“

Wer Lust und Appetit bekommen hat, möge sich mit Frau Nagel in Verbindung setzen, weitere Informationen gibt es beim Vorstand der DIKG Braunschweig per E-Mail oder telefonisch über: vorstand@dikg-braunschweig.de oder 05131/340181 bzw. 0151 64720656. (zen)