Benvenuto a Hildesheim lieber Bischof Dr. Heiner Wilmer Da Roma a Bassa Sassonia

Benvenuto a Hildesheim lieber Bischof Dr. Heiner Wilmer Da Roma a Bassa Sassonia

Am 1. September wurde Pater Dr. Heiner Wilmer zum Bischof von Hildesheim geweiht. Die Deutsch-Italienische Gesellschaft begrüßt ihn ganz herzlich in Hildesheim. Dass er unmittelbar aus Rom, wo er drei Jahre Generaloberer der Herz-Jesu-Priester war, nach Hildesheim kommt, freut uns ganz besonders. Einige von uns von der DIG Hildesheim, haben inmitten der vielen Menschen den Gottesdienst und die Weihe zum Bischof auf dem Domhof miterlebt. Durch die Übertragung des NDR auf einer Großbildleinwand konnten wir den Gottesdienst mitfeiern. Schon vorher war auf dem Domhof eine gute Stimmung, die Menschen waren freudig gespannt. Durch die Berichterstattung in den Medien, gerade auch unmittelbar vor dem 1. September, war einem der neue Bischof schon irgendwie vertraut. Bereits beim 1. Besuch in Hildesheim, Anfang Mai, lernten die Gläubigen einen nahbaren, bodenständigen und nicht abgehobenen Geistlichen kennen. Dazu passt auch sein Wahlspruch: „Wir sind Gehilfen zu Eurer Freude“, „Adiutores Gaudii vestri“, aus dem 2. Korintherbrief des Apostels Paulus. Genau heißt es dort: „Wir wollen ja nicht Herren über Euren Glauben sein, sondern Gehilfen zu Eurer Freude; denn im Glauben seid ihr fest verwurzelt“. Nicht abgehoben sein, sondern die Menschen mitnehmen und nahe am Puls der Zeit sein, so sagte es Pater Heiner Wilmer kürzlich in einer Interview. Er möchte unterschiedliche Menschen zusammenbringen, ein Brückenbauer sein. Diese Aussagen stimmen zuversichtlich. Während der Weihe liegt der zukünftige Bischof mehrere Minuten flach auf dem Boden, ein starkes Zeichen von Demut und für alle ein sehr bewegender Moment. Auch ein Zeichen, um die Bodenhaftung nicht zu verlieren. Nach der Weihe und Eucharistiefeier segnete Bischof Heiner Wilmer die Gläubigen im Dom und auf dem Domhof, begleitet von den beiden Weihbischöfen Nikolaus Schwerdtfeger und Heinz–Günter Bongartz, allen war die Freude über den neuen Bischof anzumerken. Da war zu spüren: Alle waren gegenseitig Gehilfen zur Freude und vereint im Glauben. Und so wünschen wir dem neuen Bischof, dass diese Freude und Unterstützung noch sehr lange in den Alltag hineinreicht und anhält. Der gut 3 ½ stündige feierliche Gottesdient bewegte die Menschen und stimmte sie froh, es gab immer wieder Applaus und auch manche humorvolle Aussagen von Erzbischof Heße und von Bischof Heiner selbst. Uns von der DIG hat natürlich besonders gefreut, dass Bischof Heiner auch einige Worte auf Italienisch sprach. Piacere! Per noi è un grande piacere di poter salutarLa qui a Hildesheim. (Cornelia Graen)

Die Kommentare sind geschloßen.