Browsed by
Autor:

Prato – Schauplatz der XVII. Deutsch-Italienischen Kulturbörse

Prato – Schauplatz der XVII. Deutsch-Italienischen Kulturbörse

Prato liegt in der Toskana, etwa 20 km nordwestlich von Florenz, und ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Sie hat derzeit knapp 200.000 Einwohner. Castello dell’Imperatore a Prato (Quelle: Wikipedia) Wahrscheinlich wurde Prato bereits von den Etruskern besiedelt, aber erst im 10. Jahrhundert urkundlich erwähnt. Dann entwickelte sie sich zu einem bedeutenden Zentrum der Wollverarbeitung. So zog die Stadt auch viele Italiener aus dem Süden an und wuchs seit Mitte des 19. Jahrhunderts zu einer florierenden Industriestadt mit Schwerpunkt bei…

Weiterlesen Weiterlesen

Begegnung mit…. Anja Dieringer

Begegnung mit…. Anja Dieringer

Einige Mitglieder unserer DIG kennen die Pianistin Anja Dieringer bereits. Sie hat mehrfach bei unseren Weihnachtsfeiern gespielt und sorgte für die passende Begleitmusik. Diese Art liegt ihr besonders, da ihr die Musik, nicht ihre Person, am Wichtigsten ist. Anja liebt alles Musikalische schon von Kindesbeinen an. Mit 7 Jahren hat sie sich einfach an das Klavier ihrer Eltern gesetzt und Melodien nach Gehör gespielt. Dabei stellte sie sich schon damals vor, mit ihrem Spiel ein imaginäres Publikum zu begeistern. 10…

Weiterlesen Weiterlesen

Nachruf

Nachruf

Am 6. Januar verstarb unser Mitglied Dipl.-Ing. Winfried Bunsmann im Alter von 87 Jahren. Er gehörte zu den ersten Mitgliedern unserer DIG nach ihrer Gründung 1990. Sein besonderes Interesse galt der Geschichte, insbesondere auch den historischen Beziehungen zu Italien und unserer Partnerstadt Pavia. So konnte er schon früh darauf hinweisen, dass der 1500ste Todestag des Heiligen Epiphanius von Pavia, Schutzheiliger des Bistums von Hildesheim der 21. Januar 1996 war, an das damals in Hildesheim niemand gedacht hatte. Nachdem er das…

Weiterlesen Weiterlesen

Lyrikecke

Lyrikecke

Vor den Toren Der Mauern mächtige, verfallene Reste sind mit Jasmin und Efeu überzogen. Die Türme stehn, doch schleicht um ihre Bogen der Wind so müd wie nach dem Erntefeste.   Nur Kinder laufen hier, verspielte Gäste. Das Drohn der Quadern ist in Nichts verflogen, wo sie mit leichtem Schritt vorbeigezogen. Florenz versank, die mächtige und beste.   Doch manchmal tastet eines von den Kleinen in tiefer Ahnung an den Steinen und steht und lauscht und will nicht weitergehen.  …

Weiterlesen Weiterlesen

Käselexikon

Käselexikon

Dizionario del formaggio PARMESAN Parmigiano Reggiano ist der korrekte Name des traditionellen Hartkäses. Dieser Käse darf nur in bestimmten norditalienischen Provinzen hergestellt werden: Parma, Reggio Emilia, Modena sowie in einigen Landstrichen zwischen Bologna und Mantua. Der Parmigiano hat eine sehr lange Tradition, historische Quellen besagen, dass er seit ca. 800 Jahren in fast unveränderter Weise hergestellt wird. Giovanni Boccaccio erwähnt den Parmigiano im 14. Jahrhundert bereits im Decamerone. Für 1 kg Parmigiano werden etwa 13,5 Liter Milch benötigt, bei einem…

Weiterlesen Weiterlesen

Cucina Italiana

Cucina Italiana

Nudeln sind ein Pfennig-Artikel. Lohnt es sich dann überhaupt, sie selbst zu machen? Allerdings – das erfuhren die Teilnehmer des Kochkursus aus erster Hand – und zwar von dem Profi Minuccio, der bekannt ist für kreativen Umgang mit Pasta und Co. Enzo Iacovozzi hatte mit fachlicher Unterstützung seiner Frau Renate alles organisiert, und Minuccio sorgte gleich zur Begrüßung für eine Überraschung. Quasi als Gruß aus der Küche servierte er zum Prosecco einen kleinen Teller mit Appetithäppchenr, nach deren Genuss das…

Weiterlesen Weiterlesen

Neuauflage des Schüleraustauschs mit Pavia

Neuauflage des Schüleraustauschs mit Pavia

Die meisten Ponte-Leser werden sich bestimmt erinnern: Seit dem Expo-Jahr 2000 gibt es den Schüleraustausch zwischen der Bordoni-Schule in unserer norditalienischen Partnerstadt Pavia und der Friedrich-List-Schule in Hildesheim. 20 Jahre haben wir (die Unterzeichnenden) diesen Austausch betreut und in dieser Zeit ca. 300 Schülerinnen und Schülern aus Hildesheim die Teilhabe an der italienischen Lebensart in den Familien und in eindrucksvollen Orten jenseits der Alpen ermöglicht. So standen nicht nur Pavia und Umgebung, sondern z. B. auch Mailand, Turin, Genua oder…

Weiterlesen Weiterlesen

Wie der Flug eines Schmetterlings – ‚Erinnerung an Deutschland‘ Sommergedanken

Wie der Flug eines Schmetterlings – ‚Erinnerung an Deutschland‘ Sommergedanken

Warum dieser Titel? Er ist mir spontan in den Sinn gekommen, als ich einige Erinnerungen an meine Reise nach Deutschland im Juli 2023 mitteilen wollte. Das ist etwas, über das ich mich sehr freue. Es ist schon lange her, dass ich in Hildesheim gelebt habe. Es war 2005, ein wichtiges Jahr für mich, nicht nur beruflich, sondern auch und vor allem menschlich. Ich hatte damals für ein deutsches Unternehmen gearbeitet. In dieser Zeit, die sechs Monate dauerte, hatte ich viele…

Weiterlesen Weiterlesen

Nacht der italienischen Oper in Marienrode

Nacht der italienischen Oper in Marienrode

Unter diesem Motto steht das 10. Marienroder Klosterkonzert am Samstag, 24.08.2024, ab 20 Uhr im romantischen Ambiente des Klosterhofes. Dieses Mal erklingen Werke von Giacomo Puccini, Giuseppe Verdi, Gioachino Rossini, Ruggiero Leoncavallo und Gaetano Donizetti. Die Arien, Duette, Overtüren und Chöre werden von der TfN-Philharmonie und dem TfN-Opernchor sowie Gastsolisten präsentiert. Dieses Jahr liegt die Leitung in den Händen von Maestro Walter Casali aus unserer Partnerstadt Pavia, der schon mit renommierten italienischen Orchestern zusammengearbeitet hat. Der Veranstalter Uwe Brennecke sorgt…

Weiterlesen Weiterlesen

Lesemarathon der VDIG Giorgio Bassani: Die Gärten der Finzi-Contini

Lesemarathon der VDIG Giorgio Bassani: Die Gärten der Finzi-Contini

Im Mittelpunkt des 10. Lesemarathons der VDIG (Vereinigung Deutsch-Italienischer Gesellschaften) am und um den 7.3.2024 steht Giorgio Bassanis Roman „Die Gärten der Finzi-Contini“ (im Original: Il giardino dei Finzi-Contini). Dieser Roman erschien 1962 und ist gerade heute in einer Zeit des wieder aufflammenden Antisemitismus sehr aktuell. Bassani (1916-2000) stammte aus einer jüdischen Familie, die seit vielen Generationen in Ferrara ansässig war. Dort erlebte er die Rassengesetze und deren Einschränkungen und engagierte sich daher auch politisch. Daneben war er auch in…

Weiterlesen Weiterlesen