Mit dem Motorroller nach Venedig…über die Italiensehnsucht der 1950er Jahre

Mit dem Motorroller nach Venedig…über die Italiensehnsucht der 1950er Jahre

Datum: 16. März 2022

Uhrzeit: 19,30 - 21,15

Ort: Riedelsaal der VHS, Pfaffenstieg 4

Vortrag

in Kooperation mit der VHS

Bernd Felbermair, Diekholzen

Mit dem Motorroller nach Venedig…über die Italiensehnsucht der 1950er Jahre

Angeregt durch die Ausstellung im PS.SPEICHER in Einbeck hat sich Bernd Felbermair im Jahr 2015 einen Motorroller gekauft und fährt damit in jedem Sommer von Hildesheim nach Italien.

Die Veranstaltung ist eine Inszenierung aus drei Elementen, die ineinander verwoben sind:

  1. authentische Reisevorstellungen der 1950er Jahre anhand kurzer Filmausschnitte,
  2. originale Schellack-Schallplatten der Italiensehnsucht jener Zeit und
  3. eigene Reiseerlebnisse mit dem Motorroller auf den Fahrten nach Italien.

Im Anfang folgt die Moderation schwerpunktmäßig der Spielhandlung eines Werbefilms für den NSU Motorroller „Prima“ aus den 1950er Jahren – ein junges Paar fährt mit dem Motorroller zum NSU Campingplatz nach Cavallino (bei Venedig), besucht Venedig und erlebt diese Reise in den Vorstellungen der 1950er Jahre. Im weiteren Verlauf wird diese Rahmenerzählung zunehmend durch die eigenen, zunächst noch analogen Reiseerlebnisse des Referenten gecovert.

Zu den Schallplatten wird viel Neues zu erfahren sein: Die Besucher können beispielsweise die populäre Legende zu den „Capri-Fischern“ anhand der vorgelegten Schellackplatten Stück für Stück entlarven.

Als besonderes Highlight ist per Original-Schallplatte der Werbesong für den Messerschmitt Kabinenroller zu hören, der zu dessen Einführung im Jahr 1953 für Händler produziert wurde.

Die Schallplatten werden auf zwei Geräten abgespielt:

einem Koffergrammophon Telefunken Lido, das in den 1949 bis 1954 verkauft wurde und

einer Radio- und Plattenspieler-Kombination Loewe Spinett, die in den Jahren 1954 und 1955 verkauft wurde.

 

Bernd Felbermair war nach einem Studium in den Bereichen Kath. Theologie und Elektrotechnik als Lehrer an berufsbildenden Schulen sowie in der Lehrerausbildung in den Bereichen allgemeine Pädagogik, Kath. Religion und Informations-/Kommunikationstechnik tätig. Zurzeit hat er noch einen Lehrauftrag für Fachdidaktik an der Leibniz Universität Hannover. Er beschäftigt sich seit 40 Jahren mit historischen Tonaufnahmen und verfügt über eine umfangreiche Schellackplattensammlung vom Beginn des 20. Jahrhunderts an bis zum Jahr 1958 – dem Produktionsende der Schellackplatte


Die Kommentare sind geschlossen.