Führung über das römische Schlachtfeld am Harzhorn

Führung über das römische Schlachtfeld am Harzhorn

Datum: 13. Juni 2020

Uhrzeit: 11:00 bis 13:00

Ort: B248 zwischen Kalefeld-Olderode und Ildehausen

Kultur

Im Jahre 2000 fanden zwei illegale Sondengänger am Harzhorn, einem Geländesporn über dem Nettetal in der Nähe des Kalefelder Ortsteils Wiershausen, mehrere Objekte, die sie für mittelalterlich hielten. Einen Gegenstand präsentierten sie 2008 in einem Internetforum, wo er als römische Hipposandale erkannt wurde. Doch schon 1990 war in Kalefeld bei Kanalbauarbeiten eine 45 cm lange Prunklanze aufgetaucht, deren Bedeutung aber nicht erkannt wurde. Ab Spätsommer 2008 begannen dann die Ausgrabungen, die bis Sommer 2013 rund 1700 Fundstücke ans Licht gefördert haben. Sie sind Relikte von Kampfhandlungen, die hier 235/236 n.Chr. zwischen mehreren tausend römischen Legionären und Hilfstruppen auf der einen und einer unbekannten Anzahl von Germanen auf der anderen Seite stattgefunden haben. Zusammen mit dem Römerlager Hedemünden, dem Fundplatz Bentumersiel, dem römischen Marschlager von Wilkenburg (für das sich u.a. unsere Mitglieder Kristina Osmers und Werner Dicke einsetzen) und den Funden bei Kalkriese handelt es sich um eine der größten Fundstellen römischer Militaria im Norden. Mehr Informationen zum Harzhorn gibt es im Internet: https://roemerschlachtamharzhorn.de.

(Heidemarie Zentgraf)

Die DIGHI hat für ihre Mitglieder und Freunde eine Führung über das Schlachtfeld gebucht. Sie findet statt am Samstag, 13.6., ab 11 Uhr. Treffpunkt ist das Info-Gebäude. Das römisch-germanische Schlachtfeld am Harzhorn liegt zwischen den Ortschaften Kalefeld-Oldenrode und Ildehausen direkt an der B 248 Northeim-Seesen, ca 57 km von Hildesheim. Touristische Hinweisschilder an der Bundesstraße kennzeichnen die Zufahrt zu den Parkmöglichkeiten für Besucher. Anreise ist nur mit Pkw möglich, dazu können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht oder bietet, sollte dies bei der Anmeldung mitteilen. Bitte um vorherige Anmeldung bei Dr. Vogel (Tel. 05121/86661 und E-Mail chr.vogel@dig-hildesheim.de) oder bei den Veranstaltungen.


Die Kommentare sind geschlossen.