Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Wunder Roms im Blick der DIG Hildesheim

Eine zweistündige Bahnfahrt durch die Frühlingslandschaft des Nordens führte uns in die Traumlandschaft des Südens: Rom als deutscher Sehnsuchtsort, als Pilgerziel (auch Martin Luthers), als Inspirationsquelle für Goethe und die Künstler des Goethekreises ist Gegenstand einer laufenden Ausstellung des Diözesanmuseums Paderborn. Antike Meisterwerke und sakrale Schätze aus den Museen des Vatikans und des Kapitols drängen sich auf engem Raum. Stellvertretend sei nur ein auf dem römischen Kapitol beheimatetes Originalfragment genannt; die riesige Marmorhand von der Kolossalstatue des Kaiser Konstantin, die er unmittelbar nach der epochalen Schlacht an der Milvischen Brücke in der Basilika seines Gegners Maxentius zur Aufstellung brachte, war erstmals auf Reisen und in Deutschland zu sehen: eine frappierende Begegnung der Italienfreunde des Nordens mit einer „Ikone Roms“.

Während durch die Wunder Roms ein Lehrer des Traditionsgymnasiums Theodorianum kenntnisreich führte, warteten noch die Wunder Paderborns, um von einem Absolventen derselben Schule und gebürtigen „Paderboaner“ mit Empathie und Liebe zum Detail gezeigt zu werden. Unser Mitglied Winfried Bunsmann konnte uns die mittelalterlichen Schätze seiner Heimatstadt erschließen. Seine Führung (z.T. auf „Paderbörnsch“) gewann ihre Lebendigkeit aus persönlichen Erinnerungen und Bezügen.

Besonders der Besuch der Bartholomäuskapelle im Schatten des Domes, die von byzantinischen Bauleuten zeitgleich mit der Hildesheimer Michaeliskirche geplant und gebaut wurde, gestaltete sich optisch und akustisch zu einem Raumerlebnis. Die Höhe der schlanken, fast zerbrechlich wirkenden Säulen, darüber die wie schwebend erscheinenden „Hängekuppeln“ wollen wie die Engelchöre in St. Michael die mystische Erfahrung des Himmels vermitteln. Dank der herausragenden Akustik unter dieser Einwölbung ist die Kapelle beliebt für Konzerte und Einspielungen für Gesang und Einzelstimmen; sie wurde uns authentisch vergegenwärtigt, als sich die Sprech- und Gesangstimme Winfried Bunsmanns im Raum entfaltete.

Siamo stati lieti e – dico la verità – un po ispirati di l´aver ricevuto a regalo da Lei, caro Signor Bunsmann!  (Dr. Nico Strube)


Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf