Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Treffen der Hildesheimer Partnerstädte zum Stadtjubiläum

Aus Anlass des 1200jährigen Stadtjubiläums fand vom 18. bis 21.6. eine Woche der Partnerstädte in Hildesheim statt. Eingeladen waren Vertreter aus Angoulême, Weston-Super-Mare, Gelendzhik, Padang, Halle, El-Minia und natürlich Pavia. Daneben waren auch Gäste aus Hildesheims Patenstadt Neisse gekommen und somit trafen sich zum ersten Mal Vertreter aller mit Hildesheim partnerschaftlich verbundenen Städte.

Am Freitagabend lud die Stadt die ausländischen Gäste und Vertreter der Hildesheimer Partnerschaftskomitees zu einem Abend der Begegnung ins Rathaus ein. Dort wurden auch die Jubiläumsurkunden von Angoulême und Halle/Saale unterzeichnet, nachdem die von Pavia schon im April unterzeichnet worden war. Oberbürgermeister Dr. Meyer erhielt Geschenke und die Gäste trugen sich in das Goldene Buch der Stadt ein. Alle Gäste konnten sich auf Schautafeln über die Partnerstädte informieren und kulinarische Kostproben genießen. Musikalisch wurde der Abend vom Internationalen Chor, einer indonesischen Tanzgruppe und Doreen de Feis, die eine Arie von Giacomo Puccini sang, gestaltet.

Stand aus PaviaNachdem in den vergangenen Jahren immer eine Partnerstadt beim Magdalenenfest im Mittelpunkt stand, präsentierten sich zum 10. Magdalenenfest am Samstag und Sonntag alle Partnerstädte im „Internationalen Dorf“ mit Spezialitäten ihres Landes. So konnte man z.B. russische Süßigkeiten probieren, Pasteten aus Frankreich testen, englische Scones mit Tee genießen und indonesische Leckereien essen. Und am italienischen Stand gab es verschiedene Sorten Salami, Käse, Risotto, Wein und Biscotti di riso aus der Region Pavia. Die italienischen Händler, die kaum Deutsch sprachen, wurden am Stand von Mitgliedern des Partnerschaftskomitees und der DIGHi unterstützt. Dabei hatten alle viel Spaß – auch die Besucher des Festes.

Aus Anlass der Partnerschaftsjubiläen pflanzten die Vertreter von Angoulême (50 Jahre), Halle/Saale (25 Jahre) und Pavia (15 Jahre) zusammen mit Oberbürgermeister Dr. Ingo Meyer Jubiläumsrosen am Hang neben dem neuen Eingang zum Magdalenengarten Richtung Klosterstraße. Für Pavia übernahm Francesco Brendolise diese Aufgabe. Er war als Vertreter des Bürgermeisters gekommen und kaufte auch eine Rose, die er in Pavia pflanzen will.

Auch das musikalische Programm des Festes war international. Neben dem Internationalen Chor und indonesischen Tänzern trat auch eine Tanzgruppe aus Gelendzhik auf, die die Besucher mit ihren Tänzen und Kostümen verzauberte.

Außerdem lud der „Freundeskreis St. Michaelis“ Vertreter der Associazione „Il bel San Michele“ aus Pavia zu einem Gedankenaustausch ein. In Zukunft will man die Zusammenarbeit auch auf diesem Gebiet intensivieren.

Auch die Mitsommernacht der Universität stand im Zeichen der Partnerstädte. Die Bürgermeister nutzten die Gelegenheit, mit Hildesheimer Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen und suchten auch untereinander den Austausch. Auch mit der Universität sollen die Kontakte ausgebaut werden, dazu gab es Gespräche zwischen dem Präsidenten Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich und den Vertretern aus Padang.

Daneben hatten die Gäste auch ein touristisches Programm, das von Oliver Rösner vom Rathaus vorbereitet worden war. Die Delegation aus Pavia wurde von Enzo Iacovozzi betreut, er war maßgeblich an der Programmgestaltung beteiligt.

(Heidemarie Zentgraf)

Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf