Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Der Heilige Nikolaus

Seit alten Zeiten haben alle großen italienischen Handelsstädte Reliquien wichtiger Heiliger. Ziemlich spät, erst im Jahre 1087, kamen die Herren von Bari auf den Gedanken, sich auch einen Stadtheiligen zu besorgen. Die Gebeine des Heiligen Nikolaus befanden sich damals noch in Myra, der Stadt seines Wirkens. Die süditalienischen Seefahrer brachen den Sarkophag auf und brachten die Gebeine in ihre Heimatstadt. Als Begründung für den Raub gaben sie an, dass sie die heiligen Gebeine vor den Seldschuken retten wollten, die 1071 Myra belagert und die Bewohner in die Berge ver-trieben hatten. Dort hatten sie unter Anleitung des Benediktinerabtes Elias eine Basilika für die Gebeine des Stadtheiligen errichtet, wo die Süditaliener den Sarkophag fanden. 1089 wurde dann dieser Elias Bischof von Bari und folgte somit den Reliquien nach Italien.

Bari wurde seitdem ein Zentrum des Nikolaus-Kults, der vor allem in der orthodoxen Kirche verbreitet ist. Die Basilica San Nicolà ist noch heute eine bekannte Pilgerkirche. Der Sarkophag mit den Reliquien des San Nicolà befindet sich in der Krypta, wo noch heute sowohl katholische als auch orthodoxe Gottesdienste gefeiert werden.
(Heidemarie Zentgraf)

Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf