Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Nachlese zur Kulturbörse in Lübeck vom 9. bis 12. Sept. 2016

Das Wort „Börse“ klingt ja bei vielen Betrachtern nach Hektik, ungehemmtem Kapitalverkehr, amerikanischem Wahlkampf, Undurchsichtigkeit, starken Schwankungen oder Marktmacht.

Nichts von dem bei einer Kulturbörse im hanseatischen Norden. Dort trafen sich im September viele deutsche und einige italienische Deutsch-Italienische Gesellschaften mit ca. 250 Teilnehmern, um sich über ihre Arbeit vor Ort auszutauschen und auch einfach mal teutonisch zu feiern. Unter dem Motto „Süd trifft Nord – Incontro dei Contrasti“ fand dieses Treffen nun schon zum 14. Mal seit 1989 statt. Ein Kontrast schon allein deshalb, weil Lübeck und Trapani (der Ort auf Sizilien, wo vor 2 Jahren die letzte Kulturbörse stattfand) maximal weit voneinander entfernt sind.

Die eigentliche, für alle Bürger offene Kulturbörse fand in der „Veranstaltungs“-Kirche St. Petri im Lübecker Stadtzentrum statt. Dort konnte man an vielen Ständen Einblicke in unsere Arbeit bekommen und zahlreiche alte und neue Kontakte pflegen. Im Rahmen der Eröffnung fiel besonders die Festrede von Geert Mackenroth auf, der Gründungspräsident der DIG Lübeck ist und vielfältige politische Ämter bekleidet. Er machte sich Gedanken über das Thema „Was die Gesellschaft braucht – Aufgaben für die VDIG“. Dabei brannte er ein Feuerwerk kluger Ideen zum Zusammenhalt einer pluralistischen Gesellschaft ab. Auf der VDIG-Website www.italien-freunde.de kann man sie bei Interesse nachlesen. Es lohnt sich!

Übrigens: Die Präsidentin des VDIG, Rita Marcon-Grothausmann, wurde von den Delegierten erneut im Amt bestätigt.

Anfang September stand das Wetter im hohen Norden gar nicht im Kontrast zum sonnenverwöhnten Süden. Die Begegnungen z. B. auf den Plätzen, in der Altstadt mit ihren pittoresken Hinterhöfen, auf der Trave oder auf der Strandpromenade in Travemünde mit festlichem Gala-Buffet im Grand Hotel Atlantic waren faszinierend wie ein Kurzurlaub in Rom mit guten Freunden. Unsere Delegation von 7 Hildesheimern kann sich nur ganz herzlich beim Team der DIG Lübeck für die tolle Organisation und das interessante Programm bedanken. Vor allem bei Dörthe Klahn-Noll, die als Lübecker Präsidentin unserer Nord-Gesellschaften auch in Hildesheim keine Unbekannte ist.

In zwei Jahren wird die nächste Kulturbörse in Ravenna an der Adria stattfinden. Alle sind schon sehr gespannt darauf, das Gold von Ravenna wiederzusehen oder neu zu entdecken. Vielleicht haben Sie auch Lust bekommen, dieses kulturelle Börsen-Highlight (ohne Hektik und Finanzinteressen) zu besuchen. Dann melden Sie sich mal bei der DIG Hi! Sie werden feststellen, dass ursprüngliche Kontraste gar nicht so groß sind, wenn sich nette Leute mit kulturellen Interessen aus Italien und Deutschland treffen und trotz mancher Widerstände europäisch denken und handeln… (Hans-Jürgen Blasig)

Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf