Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Antimafia-Organisation für Friedenspreis nominiert

Wie wir von Christiane Mache, der Initiatorin von „Addiopizzo“ erfahren haben, ist diese sizilianische Antimafia-Organisation für den diesjährigen ‚Internationalen Bremer Friedenspreis" der Stiftung „die schwelle‘ in der Kategorie „Ermutigende Initiative“ nominiert. Der Preis ist mit 5.000 € dotiert und regional, aber auch bundesweit unter Organisationen, die sich für Frieden und soziale Gerechtigkeit einsetzen, recht bekannt.

Seit 2004 ermutigt „Addiopizzo“ (Tschüss Schutzgeld) die Sizilianer, sich gegen den „Pizzo“ und die Einflüsse der Mafia zu erheben. Der Slogan der Bewegung lautet: „Ein Volk, das Schutzgeld zahlt, ist ein Volk ohne Würde.“ „Addiopizzo“ ist ein Dach für Unternehmer, die sich nicht erpressen lassen wollen, sondern ihren Geschäften legal nachgehen möchten. Wer Mitglied bei „Addiopizzo“ ist, verpflichtet sich dazu, Erpressungsversuche bei der Polizei anzuzeigen. Die Geschäfte sind gekennzeichnet durch das Schild „Pago chi non paga“ (Ich kaufe bei dem, der nicht zahlt). Bis heute haben sich mehr als 100 Unternehmen der Bewegung angeschlossen. Außerdem geht die Initiative an Schulen, um schon Kinder für die Methoden der Mafia zu sensibilisieren.

Der Preis ist so besonders, weil sich alle, die die Arbeit der Stiftung bis zum 01.06.17 mit einer Spende von mindestens 30 € unterstützen, an der Abstimmung beteiligen können. Informationen zu den nominierten Organisationen, zur Abstimmung, zum Spenderpreis und zur Stiftung „die schwelle“ kann man auf der folgenden Internetseite nachlesen: www.dieschwelle.de (Heidemarie Zentgraf)

Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf