Unser Archiv

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf

Λ oben

Erinnerung und Versöhnung

Gedenken der Ermordung italienischer ZwangsarbeiterAm 27.3.2017 trafen sich Deutsche und Italiener auf dem Hildesheimer Nordfriedhof, um an ein Ereignis zu erinnern, das 72 Jahre vorher auf dem Hildesheimer Marktplatz stattgefunden hat. Nur 5 Tage nach dem verheerenden Angriff auf das „Nürnberg des Nordens“, bei dem Tausende Menschen umgekommen waren und das historische Zentrum der Stadt ausradiert worden war, stand auf dem Marktplatz ein Galgen. Dort wurden die Menschen hingerichtet, die dabei erwischt worden waren, dass sie Lebensmittel aus Fabriken und zerstörten Häusern mitgenommen hatten, um zu überleben. Diese Taten wurden damals mit dem Tode bestraft – ohne langen Prozess.

Zu den Opfern gehörten auch 41 italienische Zwangsarbeiter, die zu Aufräumarbeiten in die zerstörte Stadt gebracht worden waren. Man hatte ihnen gesagt, dass sie sich Lebensmittel nehmen dürften, diese aber nicht in ihre Unterkunft bringen dürften, sondern sofort verzehren sollten. Da sie diesen Rat nicht befolgten, mussten sie sterben und ihren Familien wurde mitgeteilt, dass sie als Diebe hingerichtet worden waren.

Zu diesen Opfern gehörte auch Francesco Potena aus den Abruzzen. Sein Sohn Lorenzo Potena und sein Enkel Francesco Paolo Potena waren nun in Hildesheim und besuchten auf dem Nordfriedhof den Gedenkstein für die italienischen Kriegsopfer. Sie wurden begleitet vom italienischen Gemeralkonsul Dr. Flavio Rodilosso, der dort einen Kranz niederlegte. Außerdem waren auch Bürgermeisterin Beate König, Vertreter des Gewerkschaftsbundes, Stadtdechant Voges, Dr. Christian Vogel, Enzo Iacovozzi und weitere Mitglieder der DIG Hildesheim dabei. Markus Roloff vom „Vernetzten Erinnern“ informierte über den Hintergrund der Hinrichtungen und führte die Delegation auch zur Erinnerungsplakette am Rathuas. Dort fand anschließend noch ein Empfang bei Oberbürgermeister Dr. Meyer statt. Er sagte, dass Erinnern ein Mittel gegen Völkerhass und Intoleranz sei und dankte den Besuchern, dass sie den Weg nach Hildesheim gefunden haben, wo ihren Familien soviel Leid zugefügt worden sei. Francesco P. Potena bedankte sich bei der Stadt und Enzo Iacovozzi für die Gastfreundschaft. Er war auch dankbar für die Gelegenheit, den Ort besuchen zu können, wo sein Großvater ums Leben gekommen ist. „Siamo certi che uno non è veramente morto fino a quanto ci sarà qualcuno a ricordarlo“.
(Text: Heidemarie Zentgraf, Foto: Peter Hartmann)

Weitere Informationen

 
Unsere Vereinszeitschrift

Die Zeitschrift IL PONTE erscheint drei- bis viermal im Jahr. Die Verteilung erfolgt kostenlos an die Mitglieder durch Postversand sowie an die Besucher der Veranstaltungen. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder.

 

In diesem Archiv können Sie in ausgewählten Artikeln unserer Mitgliederzeitschrift stöbern. Einige sind im pdf-Dateiformat abgespeichert. Um sie lesen zu können, benötigen Sie z.B. einen "Acrobat Reader ©". Falls er auf Ihrem Rechner noch nicht installiert sein sollte, können Sie ihn über diesen Link herunterladen: http://www.adobe.com/de/

 
Leitung der Redaktionen

  • Apr. 1995 - Aug. 1996:
    Leonardo Civale
  • Nov. 1996 - Jan. 1998:
    Dr. Michele Lodeserto
  • Apr. 1998:
    Fabrizio Capilupo
  • Sept. 1998 - Juli 2000:
    Enzo Iacovozzi
  • seit Juni 2002:
    Heidemarie Zentgraf